Loyale Kunden

Einen loyalen Kunden nennt man gewöhnlich denjenigen, der auch schon mal ein aktuell besseres Angebot ausschlägt. Er hält zu einem – nicht schlecht, oder?

Wenn Ihr Angebot immer besser als das der Konkurrenz ist, haben Sie noch keine loyale Kunden, sondern schlaue. Freuen Sie sich nicht zu früh, wenn Sie den Markt dominieren oder in der Lage sind, immer das günstigste Angebot zu unterbreiten: Sie gewinnen dadurch keine loyale Kunden. Sie identifizieren sich mit der modernen Wirtschaft, wo schlau sein der Wettbewerbsvorteil schlechthin ist. So lange, bis der Kunde weg bleib.

Loyale Kunden verstehen, dass es immer irgendwo ein besseres Angebot gibt, jedoch interessieren sie sich nicht unter allen Umständen dafür.

Sie werden von innen motiviert zu Ihnen zu halten. Menschen sind loyal zu Sportvereinen, zu Produkten und auch zu anderen Menschen, es macht sie glücklich und zufrieden. Wieso sonst gibt es Fans?

Manche Menschen mögen es loyal zu sein und dies sind gute Kunden, die möchte man haben. Wenn Kunden motiviert und loyal sind, sind sie auch spendabler und halten zu Ihnen – auch wenn das Gras woanders grüner ist.
Jedoch ist Loyalität nicht für immer gegeben. Loyalität wirkt nur so lange, wie Sie die innere Motivation des Kunden ansprechen können, nur so lange wie Ihre Geschichte eine ist, die dem Kunden aus der Seele spricht, womit er sich verbinden kann. Reißt diese Verbindung ab, wechselt der Kunde – ohne Gnade.

Marken können durch ihre Geschichte, die sie erzählen, Kunden zu loyalen Fans machen – je stärker die Geschichte, desto mehr und nachhaltiger die Fans!
Ist diese jedoch nicht kohärent über alle Bereiche des Unternehmens erzählt, kann es zur Zerreißprobe kommen.
Daher hilft ein gelungenes Design und niedrige Preise alleine nicht, loyale Kunden zu gewinnen. Sie sprechen die Schlauen unter ihnen an und die sind schnell wieder abgesprungen.

Wenn Sie Kunden halten wollen, erzählen Sie eine Geschichte die von Herzen kommt, seien Sie authentisch und konsequent. Fokussieren Sie sich nur auf das und zollen Sie den höchsten Respekt dem Kunden, der zu Ihnen hält.
Im Übrigen – gleiches gilt für Ihre Mitarbeiter!

Loyalität alleine erzeugt jedoch kein Wachstum und keinen Umsatz. Der Effekt ist nicht ausreichend, um einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Ihre Kunden müssen auch motiviert sein.
Loyale und motivierte Kunden beteiligen sich am Unternehmen, sie empfehlen aktiv Ihre Produkte, sie kaufen diese regelmäßig und nachhaltig, nutzen Zusatzangebote häufiger. Sie sind aktive Promotoren Ihrer Marke.
Motiviert sind Kunden dann, wenn ihnen die Angebote auf den Leib geschneidert sind, wenn sie sich mit den Produkten des Unternehmens identifizieren können, wenn sie sich verstanden fühlen!

Wenn Sie loyale und motivierte Kunden haben, erzielen Sie den höchstmöglichen Effekt und behaupten sich nachhaltig im Markt.

 

(Ursprünglich veröffentlicht auf designfokus.de im September 2010)